Es gibt eine Welt jenseits des Sichtbaren.

 Eine Welt, die man nur mit dem Herzen sehen kann.

 Eine Welt, die sich nur mit der Seele fühlen lässt.

 Von dieser Welt will ich dir erzählen....  

 

.....

Ich lebe in mehreren Welten zugleich. In der Welt, die sich anfassen lässt, die sich mit den normalen Augen betrachten lässt. Einer Welt der Meßbarkeit. Einer Welt der Materialität. Und gleichzeitig bin ich ganz und gar zu Hause in der Welt, die sich nur mit dem Herzen sehen lässt. Der Welt der Seelen, der Energien, der Gefühle, der Intuition. Einer Welt, die keine Meßbarkeit kennt, nur den Glauben und das Vertrauen.

 

In der einen Welt existieren Grenzen, Trennung und Angst. In der andern ist alles und alle zutiefst miteinander verbunden. In tiefer Liebe. Es ist eine Welt der puren Unterstützung, des Miteinander-Wachsens und der Bewußtheit. Dort braucht es keine Mauern, keine Zäune, keine Armeen. Dort braucht es kein Eigentum. In dieser Welt gehen Unverwechselbarkeit eines Einzelnen und eine gemeinsames Ganzes Hand in Hand. 

 

Mit jedem Schritt, den ich gehe, rückt diese Welt der Liebe ein Stück mehr in die Wirklichkeit. Mit jedem Schritt meines Lebens, mache ich sie mehr zu meiner Wahrheit und hauche ihr damit Leben ein. Jede Begegnung hilft mir dabei, meine eigene Farbe immer bunter in diese Welt zu malen. Jede Begegnung erinnert Menschen und Orte an ihre eigene Schwingung, an ihre Seele und an das unverwechselbare Leuchten ihrer Seele. Wir gehen miteinander auf diese Reise. Der Besucher und der Besuchte. Es ist ein ständiger Austausch, ein ständiges Beschenken und Beschenkt werden. Ein ständiger, wunderbarer Fluß.  

 

Ich bin ein reisender Engel. Ich schenke Liebe, Mitgefühl, Verstehen und Präsenz. Ich schenke Ehrlichkeit und Direktheit. Ich schenke mich. So gehe ich durch diese Welt. Zu den Orten, Wegen und Menschen, die mich in irgendeiner Weise rufen. Und mit jedem Ort füllt sich meine innere Landkarte dieser Welt. Ich tauche ein in die unglaubliche Vielfalt des Lebens und ich lerne jedes Teil dieser Vielfalt zutiefst zu schätzen und zu umarmen. Das ist mein Weg der Liebe. Der Weg, wirklich zu lieben. Was immer mir begegnet, was immer ich sehe, wahrnehme und erlebe. 

 

In mir verbinden sich die Orte und Menschen. In mir verbinden sich die Begegnungen und verweben die leuchtenden Farbnuancen zu einem großen, wunderschönen Teppich. Aus vielen kleinen Teil wird ein Ganzes. Aus der Trennung wird Einheit. Und aus der Angst kann eine neue Blume wachsen. Eine Blume voller Duft. Die Blume des Himmels auf der Erde. Einer Welt des Miteinanders. Hand in Hand. Bruder, Schwester, Seite an Seite. Gemeinsam.