Fragmente von Atlantis 

Splitter-Teppich Azoren

Es ist ein Herantasten, dieser ganze Monat. Ein Herantasten an ein zutiefst vertrautes und vollkommen unbekanntes Land. Immer wieder blinken Bilder von Atlantis auf. Immer wieder finde ich mich mitten in einer vollkommen anderen Zeit und einer anderen Welt wieder. 

 

Darüber legt sich das neue Bild dieser Inseln. Ein Bild voller Widersprüche und eigener, wilder Schönheit. Ein Bild von Zerstörung und von Wandel. Ein Bild, das mich schockiert, ratlos macht und meine ganze innere Kompass-Landschaft erschüttert. Ich erlebe keine äußeren Erdbeben, aber in mir brechen ganze Krustengebirge auf.

 

Sechs der neun heutigen Inseln besuche ich. Jede hat ihr ganz eigenes Aroma, ihre ganz eigene Identität. Und jede erwartet mich mit Überraschungen.....

Foto: Uschi Dreiucker / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Marco Schlüter / pixelio.de
Foto: Peter / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de
Foto: Herbert Raschke / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Rolf Handke / pixelio.de
Foto: Susanne Richter / pixelio.de
Foto: roja48 / pixelio.de
Foto: Bernd Kasper / pixelio.de
Foto: Rudis-Fotoseite.de / pixelio.de
Foto: Peter A / pixelio.de
Foto: Carolin Daum / pixelio.de
Foto: Thomas Wiesendahl / pixelio.de
Foto: Uschi Dreiucker / pixelio.de
Foto: Bernd Kasper / pixelio.de
Foto: Gabi Schoenemann / pixelio.de
Foto: H.D. Volz - pixelio.de
Foto: hum / pixelio.de
Foto: Maren Beßler - pixelio.de
Foto: Rosel Eckstein / pixelio.de
Foto: Alexander Altmann / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de