Einheitsgefühl

 Vom Fußball zum 3. Oktober

Entstanden ist dieses Lied für dieses wunderbare Fußball-Jahr, den Gewinn der Weltmeisterschaft. Aber ich habe es zum ersten Mal beim Fest zur deutschen Einheit in Hannover gehört und etwas in den Worten geht mir jedes Mal tief unter die Haut. Da ist ein Stolz und eine Freude meiner Nationalität, die ich so lange vermißt habe. Auf eine Art, die einfach nur glücklich macht. Ohne all' diese Spuren von Arroganz und Überheblichkeit der Vergangenheit. Es ist ein Lied zu feiern, was ich bin. Was wir sind. In Deutschland....

Foto: Uschi Dreiucker / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Marco Schlüter / pixelio.de
Foto: Peter / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de
Foto: Herbert Raschke / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Rolf Handke / pixelio.de
Foto: Susanne Richter / pixelio.de
Foto: roja48 / pixelio.de
Foto: Bernd Kasper / pixelio.de
Foto: Rudis-Fotoseite.de / pixelio.de
Foto: Peter A / pixelio.de
Foto: Carolin Daum / pixelio.de
Foto: Thomas Wiesendahl / pixelio.de
Foto: Uschi Dreiucker / pixelio.de
Foto: Bernd Kasper / pixelio.de
Foto: Gabi Schoenemann / pixelio.de
Foto: H.D. Volz - pixelio.de
Foto: hum / pixelio.de
Foto: Maren Beßler - pixelio.de
Foto: Rosel Eckstein / pixelio.de
Foto: Alexander Altmann / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de