Grasgeflüster

Eine herrliche Komödie, die sowohl das Thema Drogen als auch das Innenleben einer cornischen Fischergemeinde auf's Korn nimmt und dabei in wunderbar englischer Tradition dafür sorgt, das kein Auge trocken bleibt. Ein Film weitab jeder Rosamunde Pilcher Romantik und trotzdem mitten in dieser grandiosen Landschaft in Englands Südwesten eingebettet.

Die eiserne Lady

 

Margret Thatcher's Leben wird in einem zwar sehr treffenden, aber auch heillos verwirrenden Film dargestellt. Die Zeitebenen wechseln ständig und das macht es mühsam, dranzubleiben. Aber gleichzeitig bietet der Film auch den Einblick in eine ganze Ära.

 

Und den Blick auf eine Frau, die sich vor lauter Kampf gar nicht mehr wie eine Frau anfühlt. Aber gleichzeitig genau dadurch ihren Weg gehen kann, gegen die Vorurteile ganzer Jahrhunderte englischen Selbstverständnisses.

Foto: Uschi Dreiucker / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Marco Schlüter / pixelio.de
Foto: Peter / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de
Foto: Herbert Raschke / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Rolf Handke / pixelio.de
Foto: Susanne Richter / pixelio.de
Foto: roja48 / pixelio.de
Foto: Bernd Kasper / pixelio.de
Foto: Rudis-Fotoseite.de / pixelio.de
Foto: Peter A / pixelio.de
Foto: Carolin Daum / pixelio.de
Foto: Thomas Wiesendahl / pixelio.de
Foto: Uschi Dreiucker / pixelio.de
Foto: Bernd Kasper / pixelio.de
Foto: Gabi Schoenemann / pixelio.de
Foto: H.D. Volz - pixelio.de
Foto: hum / pixelio.de
Foto: Maren Beßler - pixelio.de
Foto: Rosel Eckstein / pixelio.de
Foto: Alexander Altmann / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de