Tag 6

Pause - James Mackay Hut

Fotos: Heike Würpel

Es ist ein stiller Tag. Ein Tag zum Träumen, Nachdenken, Schreiben, Fühlen. Kleine Wanderungen führen mich zum nächstgelegenen Berg. Einmal. Zweimal. Der Himmel hat den Vorhang ein wenig gehoben und den Blick zum Meer freigegeben. Es ist ein wunderbares Gefühl. Die Überquerung eines Gebirges von einem Meer zum Anderen. Pioniergeist. Entdeckerfreude. Alles ist gleichzeitig da. Dazu der Stolz auf eigenen Füßen diese Strecke gelaufen zu sein. Das Glück der Verbindung mit dem Land....

 

Und dazu die Erleichterung, die Energie der beiden Gruppen nicht mehr fühlen zu müssen. Alles wird neu an diesem Tag. Die Schwere geht. 

 

Auch wenn das Wetter nicht zum Baden einlädt oder zu langen Spaziergängen, ich bin ganz im Reinen mit mir. Lasse nachklingen, ausklingen, was die letzten Tage bedeutet haben. Und freue mich über die immer mal wieder auftauchende Stille. Selbst in der Hütte. 

Foto: Uschi Dreiucker / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Marco Schlüter / pixelio.de
Foto: Peter / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de
Foto: Herbert Raschke / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Rolf Handke / pixelio.de
Foto: Susanne Richter / pixelio.de
Foto: roja48 / pixelio.de
Foto: Bernd Kasper / pixelio.de
Foto: Rudis-Fotoseite.de / pixelio.de
Foto: Peter A / pixelio.de
Foto: Carolin Daum / pixelio.de
Foto: Thomas Wiesendahl / pixelio.de
Foto: Uschi Dreiucker / pixelio.de
Foto: Bernd Kasper / pixelio.de
Foto: Gabi Schoenemann / pixelio.de
Foto: H.D. Volz - pixelio.de
Foto: hum / pixelio.de
Foto: Maren Beßler - pixelio.de
Foto: Rosel Eckstein / pixelio.de
Foto: Alexander Altmann / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de