Sommersonnenwende

 Der lichtvollste Tag des Jahres

Mittsommer. Die Kraft des Lichts und des Lebendigkeit sind auf dem absoluten Höhepunkt angelangt. Die Freude kann nicht größer werden. Besonders in den Kulturen und Regionen, in denen die Unterschiede zwischen Licht und Dunkelheit im Jahreskreis extrem sind - wie in Skandinavien - wird dieser Tag exstatisch gefeiert. Das Leben wird mit vollen Händen geschöpft und genossen. Es ist DIE Feier aller Feiern, bei dem alle zusammenkommen um ihren geschmückten Baum tanzen, über das Feuer springen und sich wünschen, dass dieser Moment nie zu Ende gehen möge.

 

Mittsommer ist pure Ausgelassenheit. Ein "Heidenspass". Eine Zeit der Liebe, des Dankes und des Übermuts. Ähnlich wie an Beltane sind berauschende Getränke an diesem Abend äußerst beliebt und beliebt ist auch das Feiern der Lust. Nirgendwo im Jahreskreis hat das Feuer einen besseren Platz als hier.

 

Die Kraft der Sonne steht im Mittelpunkt des Geschehens und wird auf vielfältige Art symbolisiert: mit dem Feuer aus Eichenholz, brennenden Rädern und Scheiben, die die Berge hinuntergerollt werden, Feuerläufen mit brennenden Besen und Fackeln aus getrockneten, in Pech getauchten Königskerzenstängeln.......

 

Eigentlich wurde die Mittsommerzeit auch nicht nur an einem Tag gefeiert. Das wäre viel zu Kurz für all die Freude am Leben. Wieder tauchen zwölf Tage auf, die Johannizeit, die sich direkt anschließt und die wir nur aus dem 24. Juni kennen. Ganz kurz und knapp zusammengefasst.

 

Geblieben ist das Wissen um die Heilkraft der Kräuter in dieser Zeit. Geblieben ist auch der Brauch vom Sammeln dieser Kräuter. 7, 77 oder gar 99 verschiedene. Kamille, Bärlapp, Arnika, Ringelblume, Holunderblüten, Schafgarbe, Ziest, Eisenkrau, Klette, Kümmel, Königskerze, Gundelreben, Blutwurz und viele, viele Andere. Auch die Johannizeit gilt als eine Orakelzeit. Auch sie hat die Kraft, die wir sonst nach der Überlieferung nur in den Raunächten finden. Nur, dass sich diese Zeit der Vorausschau, der Ahnungen und der Hellsichtigkeit im strahlenden Sonnenlicht lauer Sommertage gar nicht so recht entfalten will. Jedenfalls nicht, solange man nur ans Feiern denkt....

Foto: Uschi Dreiucker / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Marco Schlüter / pixelio.de
Foto: Peter / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de
Foto: Herbert Raschke / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Rolf Handke / pixelio.de
Foto: Susanne Richter / pixelio.de
Foto: roja48 / pixelio.de
Foto: Bernd Kasper / pixelio.de
Foto: Rudis-Fotoseite.de / pixelio.de
Foto: Peter A / pixelio.de
Foto: Carolin Daum / pixelio.de
Foto: Thomas Wiesendahl / pixelio.de
Foto: Uschi Dreiucker / pixelio.de
Foto: Bernd Kasper / pixelio.de
Foto: Gabi Schoenemann / pixelio.de
Foto: H.D. Volz - pixelio.de
Foto: hum / pixelio.de
Foto: Maren Beßler - pixelio.de
Foto: Rosel Eckstein / pixelio.de
Foto: Alexander Altmann / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de