Der Zorn der Wölfe

Jiang Rong

  

Dieser Roman berührt zutiefst. Er zeigt am Beispiel der inneren Mongolei die feine Abstimmung eines Ökosystems und seinen kompletten Zusammenbruch durch Menschen, die diese Zusammenhänge nicht sehen oder verstehen wollen. Es zeigt auch, dass nicht der Mensch an sich das Problem ist, sondern seine Angst, nicht genug zu bekommen. Eine Angst, die uns immer wieder begegnet.

 

Dieses Buch ist voller Poesie, eine Hymne an eine Welt, in der alles miteinander verbunden ist, in der alles miteinander diesen großen, wunderbaren Teppich webt, den wir Natur und Leben nennen. Jeder Teil dieser Welt ist essentiell und wichtig. Auch wenn wir es auf den ersten Blick als Feind betrachten wollen. Jeder Eingriff hat eine Wirkung. Jeder. Egal, wie gut er gemeint sein mag. Ohne Zusammenhänge verstehen zu wollen, bleiben wir Trampeltiere in einem feinen Seidengespinst.

Das Buch ist auch eine Hymne an die Freiheit. Eine Hymne auf die Kraft der Ungezähmtheit & die Wildheit. eine Hymne an den Wolf, der in jedem von uns schläft.

 

Jiang Rong hat dieses Buch unter einem Pseudonym veröffentlicht. Einmal um nicht von der Geschichte abzulenken und zum Anderen, um die chinesische Führung nicht zu schnell zu einem Bann auf das Buch zu bewegen. Der Autor ist in China bekannt und "unbequem". Das Buch ist mittlerweile in China zu einem absoluten Bestseller geworden. Und das absolut zu Recht. Es ist jedes Wort der fast 700 Seiten wert. Und es hat mich zu Tränen gerührt. Immer, immer wieder.

Danke für dieses wundervolle Geschenk!

 

ISBN: 978-3-442-31108-8

Foto: Uschi Dreiucker / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Marco Schlüter / pixelio.de
Foto: Peter / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de
Foto: Herbert Raschke / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Rolf Handke / pixelio.de
Foto: Susanne Richter / pixelio.de
Foto: roja48 / pixelio.de
Foto: Bernd Kasper / pixelio.de
Foto: Rudis-Fotoseite.de / pixelio.de
Foto: Peter A / pixelio.de
Foto: Carolin Daum / pixelio.de
Foto: Thomas Wiesendahl / pixelio.de
Foto: Uschi Dreiucker / pixelio.de
Foto: Bernd Kasper / pixelio.de
Foto: Gabi Schoenemann / pixelio.de
Foto: H.D. Volz - pixelio.de
Foto: hum / pixelio.de
Foto: Maren Beßler - pixelio.de
Foto: Rosel Eckstein / pixelio.de
Foto: Alexander Altmann / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de