Darwins Albtraum

 

Ein Dokumentarfilm über ein Geschäft. Das Geschäft mit dem Viktoriabarsch. Ausgesetzt im See hat er das dortige Ökosystem in kürzester Zeit zum Einsturz gebracht und die Menschen an seinen Ufern vollkommen vom Handel mit der im Ausland heißbegehrten Ware gemacht. Aber der Film zeigt noch einen anderen Zusammenhang. Den Waffenhandel, der direkt mit dem Transport der Fische zusammenhängt. Ausgeführt von ehemaligen sowietischen Piloten, die oft nicht einmal wissen, was sie dort durch die Luft fliegen. Es ist ein Film über die Welt des "internationalen Handels". Mit Krieg und Nahrung. Gnadenlos deutlich.

Foto: Uschi Dreiucker / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Marco Schlüter / pixelio.de
Foto: Peter / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de
Foto: Herbert Raschke / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Rolf Handke / pixelio.de
Foto: Susanne Richter / pixelio.de
Foto: roja48 / pixelio.de
Foto: Bernd Kasper / pixelio.de
Foto: Rudis-Fotoseite.de / pixelio.de
Foto: Peter A / pixelio.de
Foto: Carolin Daum / pixelio.de
Foto: Thomas Wiesendahl / pixelio.de
Foto: Uschi Dreiucker / pixelio.de
Foto: Bernd Kasper / pixelio.de
Foto: Gabi Schoenemann / pixelio.de
Foto: H.D. Volz - pixelio.de
Foto: hum / pixelio.de
Foto: Maren Beßler - pixelio.de
Foto: Rosel Eckstein / pixelio.de
Foto: Alexander Altmann / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de